Wechselwirkung von Ernährung auf die Gesundheit

Göttliche Rückhände Allgemein

Eine ausgewogene Ernährung ist mitverantwortlich für einen gesunden und funktionsfähigen Organismus. Bei Mangelernährung kann es sich stark auf die Leistungsfähigkeit und Gesundheit auswirken, sowohl körperlich als geistig. Besonders in der Wachstumsphase kann es negative Auswirkungen auf die Entwicklung eines Kindes haben.

Dabei gibt es viele Faktoren, die sich auf unser Ernährungsverhalten auswirken. Denn jeder kennt die Situation: Es ist ein stressiger Tag und man ist noch nicht dazu gekommen etwas „gescheites“ zu essen. Da bietet sich an, schnell etwas beim Imbiss um die Ecke zu essen.

Dies geht aus einer Forsa-Umfrage von 2013 heraus. Laut dieser Umfrage geben mehr als die Hälfte der 1000 Befragten an, sich ungesund aufgrund von Zeitmangel zu ernähren.

 

Doch was ist überhaupt „gescheit“?

Stark vereinfacht zählt zu einer gesunden Ernährung: mehr pflanzliche Produkte, sprich Gemüse, Obst und Getreide, sowie tierische Produkte (Fisch, Fleisch und Milchprodukte). Allerdings ist es dabei wichtig darauf zu achten, in welchen Mengen das Ganze gegessen wird, welche Qualität die Produkte haben und so wenig Salz, Fett und Zucker zu verwenden. Natürlich ist genügend Flüssigkeit unabdingbar: Am besten ist Wasser, Tee oder auch mal Saftschorlen.